Song der Woche (2): Midnight City

M83 – Midnight City

Nachdem ich euch letzte Woche Dieter Ilgs ruhige Beethoven-Adaption vorgestellt habe, habe ich mir überlegt, für heute etwas komplett anderes zu wählen: Der Song Midnight City von M83 (gesprochen „M quatre-vingt-trois“, da Franzosen), der eine elektronische Feelgood-Atmosphäre beschwört und getrieben von einem sehr eigenen Leadsynthesizer gepaart mit druckvollen Beats wunderbar zu Urlaubs- oder Sommergefühlen passt 😉

Die Band/Der Künstler: M83 – benannt nach der weit entfernten Galaxy Messier 83 – ist eigentlich keine klassische Band. Das Projekt startete mit zwei Freunden, die 2003 ein Album herausbringen, sich kurz darauf aber wieder trennen. Seitdem bis heute und bei der Entstehung von „Midnight City“ ist nur noch Anthony Gonzales für die künstlerische Seite von M83 zuständig. Der Sound von M83 wird mit „psychedelischem Ambient Pop“ ganz zutreffend beschrieben finde ich. Wiederkehrendes Element sind die druckvollen Drumbeats, die eingesetzt werden. Neben M83 schreibt Anthony Gonzales auch Filmmusik (zum Beispiel „Oblivion„) oder produziert für andere Künstler.

Liveerfahrung: Wenig. Leider nur etwa 25 Minuten im Rahmen des Southside Festival 2012. Eigentlich wollten wir vom 45-Minuten-Auftritt sogar nur 10 Minuten anschauen – es war aber so mitreißend, dass über das Doppelte daraus wurde. Ich bin großer Fan davon, wenn auch Elektrokünstler nicht alles vom Band spielen lassen, M83 trat in Bandbesetzung auf und war auch gut abgemischt. Wir durften uns also eine Band anschauen, die gute Musik und auch noch Lust auf ihre Show hatten. So wirkte es. Mein persönliches Highlight des SoSi 2012. Leider war M83 seitdem nicht mehr live in Europa zu sehen – und ein Ticket in die USA für ein Konzert ist leider preislich nach wie vor ein wenig…. Naja… teuer. 😦

Das Lied: Was macht den Song für mich besonders? Es war der erste Song von M83, den ich live gehört habe, er wird also auf ewig mit dem Konzert verknüpft sein und mich allein deswegen jedes Mal wenn ich ihn höre zum Lächeln bringen. Dann wäre da die positive, entspannte Stimmung, die durch das „inoffizielle“ Video für mich einfach super wiedergegeben wird und zuletzt der Instrumenteinsatz, besonders das Saxophon zum Schluss, dass das ganze super abrundet.

Viel Spaß beim Anhören! 🙂

PS: Ich habe die letzten Tage Aufrufe aus Schweden, Frankreich und den Phillipinen. #Kurios 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Song der Woche (2): Midnight City

    1. Danke für deinen Kommentar, freut mich 🙂 Andere gute Songs von M83 zB Steve McQueen, We own the Sky, Sitting (besonders die Live-Version!), Don’t Save us from the fire, … 😉

      Gefällt mir

    1. Ich bemühe mich, unvoreingenommen an Musik, die ich nicht kenne heranzugehen. 🙂 Wie hat es Jan Delay (damals Eizi Eiz bei den Beginnern) ausgedrückt: „Wer Hip Hop macht, aber nur Hip Hop hören will treibt Inzest“

      Gefällt mir

Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s