Weltwärts…

So langsam wird es eng, es geht doch schwer Richtung Ausland – der Flug steht dann ja auch noch bevor und – Moment, wohin geht es eigentlich?

Erraten hat’s ja noch keiner.

Wär mir an sich ja egal. Aber so lange jemand damit angibt, es eigentlich zu wissen, weil, Zitat: „ich finde dein Tipp mit den Einwohnern/qkm ist zuuuuu eindeutig“, es dann aber trotzdem nicht verrät, mag ich nicht. (Ich war mir ziemlich sicher, es wäre ein guter, nicht offensichtlicher Tipp)

Also: Wer vor Abflug erfahren will, wohin die Reise geht ODER es sich verdienen will, dass ich von dort mal einen Artikel in den Laptop haue, darf gerne einen Kommentar dalassen und/oder mir eine Mail schreiben (einjohannes(a)web.de).

Also, wie war der Stand?

  • 135 Einwohner/qkm
  • mindestens 8 Reisestunden von hier weg
  • in Asien

Und wem das Land zu einfach ist: Welche Stadt wird gesucht?

(Und wem das zu einfach ist: Welcher Konzern?, ach ja, das könnt ihr ja  (hoffentlich) nicht wissen 😉 Wär auch doof, sonst könnte ich nicht drüber bloggen. Falls ich zum bloggen komme.)

Advertisements

12 Gedanken zu “Weltwärts…

    1. Du darfst dir dann (wenn du magst) einen Beitrag/Thema/irgendwas wünschen 😉 (Mail: einjohannes(a)web.de) Ich hoffe nur, ich schaffe es dann auch, dazu etwas zu schreiben.
      Diese Woche habe ich immerhin noch eine etwas skurrile Begebenheit und den Song der Woche schon geschrieben. 🙂

      Gefällt mir

  1. Man….ich hätte dir doch noch geschrieben, du baust ja ganz schön Druck auf ;)))))) Schön, dass du jetzt zumindest versuchst zu bloggen^^ Ich wünsche dir einen guten Flug und nette Bekanntschaften unterwegs, an denen du „Kontakpflege üben“ kannst. LG Summer

    Gefällt mir

    1. Weiss ich doch nicht O:) Ich wollte es halt an sich auch gerne auflösen. Da kam dann meine Ungeduld her. Passiert…
      Vielen Dank für deine Wünsche, ich bemühe mich. (Flightradar sagt übrigens, dass die letzten Flüge immer reibungslos liefen 🙂 )

      Gefällt mir

    1. Ich vermute da einen Fall von: „Agree to disagree“.
      Für mich ist das sogar die schlimmste Form des Angebens. Ich finde das so. Mich entnervt das total, wenn jemand andeutet, etwas zu wissen, dann mit dem Wissen aber nicht rausrückt. Ein Freund hat mir neulich angedeutet, er hätte mitbekommen „jemand hat jemand in deiner Nachbarschaft kennengelernt. Ich kann dir aber nicht sagen wer“. Sowas kann man sich bei mir bitte sparen. Entweder Fakten, oder gar nichts sagen, ist mir deutlich lieber.
      (Es ist mir vollkommen egal, wenn jemand einen Ferrari hat oder mit seinem Haus angibt. Da zucke ich die Schultern. Wenn jemand aber angibt, etwas zu wissen, besonders (was in deinem Fall nicht zutrifft) wenn ich es nicht weiss, macht mich das verrückt. Denn: Ich will alles wissen. Oder (weil das nicht geht) so viel wie möglich. Ist nun mal so. Und deswegen fühle ich mich betrogen und angegriffen, wenn mir jemand Informationen mit einem „nänänänä, ich sags dir aber nicht“ vorenthält. Leicht überspitzt formuliert, ganz so krass ist es natürlich auch nicht 😉
      See my point?

      Gefällt mir

Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s