Song der Woche (10): Whatever happened to the 80s

Donots – Whatever happened to the 80s

In Ibbenbüren, der Westfalener Provinz gegründet sind die Donots meine Lieblings Alternative-Rock-Band. In Deutschland um 2000 bekannt geworden, gegründet 1994 haben sie außer „Whatever …“ noch Hits wie „Superhero“, „Room with a view“, „Goodbye Routine“ oder „Stop the clocks“, ihr bis zu diesem Jahr erfolgreichster Song, geschrieben.

Warum sind die Donots so cool? Ein paar Fakten:
– haben ihr eigenes Label, in dem sie US/EU-Punkmusic nach Japan verlegen
– spielen (fast) seit Bestehen in der selben Formation. Auch nach über 20 Jahren.
– haben einen eigenen Podcast (die relaxte Kluftpuppe) und eine eigene App
– sind mit dem Who-Is-Who der Szene per Du (von Rise Against-Member Tim McIllrath bis zu Itchy Poopzkid)
– ihre Konzerte, egal wie viele Menschen da sind, sich immer nach „heimkommen“ und Familientreffen anfühlen (außerdem: Bei keiner anderen Band habe ich so soziale Stimmung im Publikum erlebt. Beispiel: Du bist klein? Dann darfst du gerne vorbei. Passiert leider viel zu selten.)
– der Name leitet sich von „do nothing“ („Don’ts“) ab

Whatever happened to the 80s ist einer meiner Lieblingssongs. Momentan mein liebster, aber das ändert sich immer wieder. Es gibt einfach mittlerweile ne Menge gute Songs.


Übrigens: Lesern, denen dieser Song gefiel, gefiel auch:
1985 von Bowling for Soup
Room with a view von den Donots
Goodbye Routine von den Donots – live
Girls & boys von Good Charlotte – live
The Ballad of Mona Lisa von PAN!C at the Disco

Have fun, have music!

Alle anderen Folgen des „Songs der Woche“ findet ihr, wenn ihr hier klickt 😉

Advertisements

Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s