Champions League: Zenit St. Petersburg vs. KAA Gent

The stadium: Oldschool and small but spreading the soviet charme I guess.  
 The beginning: Congretulations for Sascha, number 33.

The game: very close. Good chances for both teams with…

  
The better end for St. Petersburg: goal to 2:1 from Oleg Shatov 🙂 

PS: Irgendwie schien es mir passend, das auf Englisch zu schreiben. Ich vertraue einfach mal darauf, dass das alle lesen können 😉

 

Advertisements

Im Osten nichts neues…

Irgendwie bin ich aktuell etwas schreibfaul. Immerhin habe ich es (bis auf einmal) bisher immer auf mindestens zwei Beiträge pro Woche geschafft, aber die letzten Posts waren schon kurz und sagen nicht so wirklich viel über mich aus. Das weiss ich, hat mehrere Gründe.

Zum einen bin ich ziemlich beschäftigt. Und im Gegensatz zu Shanghai, wo ich relativ viel und qualitativ gute Freizeit geniessen konnte, muss ich hier ziemlich viel für die Uni tun, was mir irgendwie langweilig und nicht berichtenswert vorkommt.

Dann ist es hier generell alles etwas „grauer“ als ich es gewohnt bin – man merkt schon an vielen Ecken, dass Kaunas und Litauen ziemlich weit von Deutschland weg sind. Da sind leider auch traurigere Sachen dabei – aber reicht ja, wenn ich das erleben muss, damit will ich dann auch keinem auf die Nerven gehen.

Und zu guter Letzt weiss ich aktuell daher meist nicht so wirklich, was ich schreiben will. Und wenn, dann hat es gerade ein geschätzter Blogkollege irgendwo niedergeschrieben. Eloquent. Nicht so hölzern, wie ich das getan hätte. Zum Beispiel kürzlich Paterfelis. Dem hier(!) konnte ich mich nur anschließen.

Ein schönes Wochenende euch, wünsche ich. 😉

Ein ganz normaler Tag.

bis 8:00 – lernen
9:00 – 10:00 Prüfung Intellectual Capital
10:00- 11:00 Frisör
11:00- 16:00 Kaunas nach Vilnius (Zug kostet ungefähr 2,30€, Dauer 1h30 ist aber unklar welchen ich nehmen kann)
16:00- 17:30 Bus zum Flughafen
18:45- 20:05 Flug nach St. Petersburg

Ach ja. Nebenbei muss ich noch ein Paper finalisieren.

Ich freu mich trotzdem 🙂

Song der Woche(17): Sommer meines Lebens

Einfach weil es gefühlt mittlerweile schon Herbst ist. Und mir aktuell immer wieder diese Hook durch den Kopf läuft. Und es gefühlt auch der „Sommer meines Lebens“ ist.

Viel Wahrheit drin, auch wenn Weekend da über sein eigenes Leben rapt.
„Ja und dann seh ich eben fertig aus,
Fernseh‘ kucken auf der Couch kann ich später auch!“

Ich versuche dann mal am „Winter meines Lebens“ zu arbeiten. Ihr auch?

Und alle anderen ‚Songs der Woche‘, findet ihr hier 😉