Bewerbungsgespräch (3)

Und es kam, wie es kommen musste – mir wurde abgesagt. Wundert mich nur so halb, schließlich wurde aus meiner anfänglichen Nervosität über die Dauer des Gesprächs ein halb-stammelndes, jeden roten Faden vermissendes Ich-erkläre-mich-um-Kopf-und-Kragen.

Schade 😦

Bewerbungsgespräch (1)

In eineinhalb Stunden ist es also so weit. Mein erstes Telefoninterview für einen Job. Ich hatte schon Absagen per Mail, Jobinterviews im direkten Gespräch und ein Skype-Telefonat. Aber rein telefonisch? Noch nie.

Ist eigentlich so gar nicht meins. Telefonieren. Da ist es ungefähr so leicht, etwas falsches zu sagen wie im Schriftlichen. Jedenfalls wenn man ein latent zu schnelles Mundwerk besitzt, das gerne halt mal einen unangemessenen Witz oder sonstwas zum Besten geben muss ohne Rücksicht auf die Konsequenzen.

Im Grunde sollte das Gespräch aber gut laufen – laut Internet und Aussagen von Recruitern geht es vor allem um zwei Dinge: Mein Lebenslauf und meine Motivation für die Branche/den Job. Wie passen diese zwei Dinge zusammen und warum gerade dieses Unternehmen?

An sich ja ganz einfach erklärt: Einer eurer Mitarbeiter  war sehr mitteilsam und hat mein Interesse geweckt und da dachte ich ich bewerb mich mal. Ungefähr so. Kann man machen, ist dann aber halt scheisse so. Denk ich mal.

Also Strategie B – irgendwo im Lebenslauf Zusammenhänge konstruieren. Da war doch mal ein Seminar, das zumindest vom Titel her zur Branche passt. Eventuell noch ein paar Buzzwords aus den Medien dazu. Man ist ja interessiert. Muss dann halt reichen.

Witzigerweise war besagtes Unternehmen damals wichtiger Bestandteil meines Motivationsgespräches fürs Studium – zwar nicht für mich, aber es wurde ausführlich diskutiert.

Wie auch immer. Ich bin nervös. Ich fiebere dem entgegen. Neue Erfahrung, cool. Aber eben auch die Angst, es zu versauen. Statt bei ursprünglich geplanten 4-5 Praktika habe ich mich aktuell nur dort beworben. Es lief einfach so glatt…aber wer weiss schon was kommt…

Und warum vergeht die Zeit so langsam…?

Up and down…

Es ist ein auf und ab…

Habe seit heute ein geschwollenes Augenlid, das schmerzt und stört generell. Hoffe es gibt soch über das Wochenende, es wäre ja nicht so dass ich über Langeweile klagen müsste…

Morgen geht es dann auf einen Ausflug zum Schloss und abends in die Therme. Da haben wir das nächste ‚Up‘.

Mal sehen, was das nächste ‚Down‘ wird…

Gestern. 

Konversation nach ein paar Bier, paar Shots und zwei Gin Tonic. Wir sind bei meinem studentischen Verein, Treffen mit Alumni. Eine davon kenne ich von früher und erzähle meinen Freunden davon, was ein klasse Typ sie ist, intelligent, freundlich…

Alle meinen, ich solle sie ansprechen, ich fühle mich aber schon zu angeheitert…sie hört aber irgendwie, dass sich das Gespräch um sie dreht und fragt was los ist. 

„Ja, ich kann mich nicht mit dir unterhalten, weil ich bin ja nüchtern schon betrunkener als du!“

Begründungen? Kann ich. 

Stage 3.

Habe wohl auch den Onlinetest bestanden und mich damit für ein persönliches Telefoninterview qualifiziert. 

Drückt mir nächsten Mittwoch die Daumen bitte 🙂

Mäßig.

Und wie so oft, läuft es am einen Tag zu gut, um am anderen Tag so weiterzugehen. Heute hätte eigentlich das Sanitär in meinem Bad gemacht werden sollen. Bin extra aufgestanden, um um 8 Uhr die Tür zu öffnen. Keiner da.

Hm, vielleicht sind die ja zu spät. Als nach 20 Minuten noch keiner da war, gewundert und die Firma angerufen – „ja, heute kommt auch keiner weil wir in den Keller nicht kommen“. Nett, dass man mir vorher Bescheid gesagt hat…

Zum Keller: Der Hauptstrang hier verbindet 7 Häuser, der Strang in meinen Hausteil liegt in einem Keller. Die Dame, der dieser Keller gehört war zunächst im Urlaub und dann offensichtlich der Meinung, wenn sie nicht die Arbeiten im Keller beaufsichtigt, passiert irgendwas. Deswegen war sie zwar Montag wieder da, weigerte sich aber, heute einfach den Keller aufzusperren.

Damit habe ich dann mindestens bis kommenden Montag kein Bad, keine Toilette, keine Badewanne…

Das. Ist. Echt. Mäßig. 😦

Aber nach dem gestrigen Hoch war ja klar, dass demnächst ein Tiefschlag folgen muss…