Völkerverständigung.

In den letzten Tagen habe ich in den weiten des Internet zwei sehr interessente Quellen gefunden. Wenn sich jeder Mensch die mal zu Gemüte führen würde, wäre die Welt vielleicht bald ein Ort mit weniger Hass und Vorurteilen:

Mit einer sehr simpel gehaltenen Game-Engine erstellte Zoe Quinn ein Spiel zum Thema Depression und löste nebenbei das „Gamergate“ mit aus. Das Spiel ist simpel gehaltener mit Musik untermalter Text und dauert auch zum Durchspielen nicht so lang (ich habe vielleicht etwa eine Stunde gebraucht?) , baut aber unglaublich Athmosphäre auf.

Zum anderen habe ich ein Werbevideo gefunden (ein Reiseanbieter), aber die Idee, die DNA eines Menschen nach Verwandtschaft aufzuschlüsseln und dabei erklärte „Patrioten“, beziehungsweise „Nationalisten“ zu verblüffen ist super umgesetzt und macht nachdenklich:

Have fun playing and/or watching 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Völkerverständigung.

  1. Ja, das mit der DNS ist cool. Sollte man einigen Leuten wirklich mal aufdrängen. Allerdings vermute ich, wird das die ganz harten sowieso nicht zum Umdenken bewegen – Denken ist bei denen ja Glückssache.

    Dass miteinander effektiver ist als gegeneinander erscheint Vielen ja eh als Mythos …

    Gefällt mir

Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s