Gäste.

Ich hatte bis vor kurzem ein paar Gäste aus meiner alten Erasmusdestination zu Gast. Ein Land von der Größe Berlins. (So, wie man Island ja in der deutschen Medienlandschaft mit „ein Land von der Größe Bielefelds“ beschrieben hat.)

In Berlin startete auch ihre Reise, die über Leipzig zu mir geführt hat. War sehr schön, so wie ich eben neben Lernen konnte, waren wir Sightseeing, habe ich ihnen ein echtes bayerisches Bier beigebracht und sie waren in historisch interessanten Orten.

Waren wirklich sehr nette Gäste – das einzige: Sie haben mein Nutella (so ein großes 800 Gramm-Glas) aufgegessen! Wie frech!

Update:

Was finde ich heute im Schrank? Ein nagelneues Nutellaglas…ich verziehe mich mal wieder in meine „Schämen-Ecke“…und stufe meine Gäste auf „Modellgast“ hoch 😉

Advertisements

Senf dazugeben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s